Allgemein

Zukunft baut auf Sicherheit: TÜV AUSTRIA veröffentlicht Industrie 4.0 White Paper

23. August 2017, von Pressemitteilung TÜV AUSTRIA Group

TÜV AUSTRIA, Fraunhofer Austria und Joanneum Research bauen in der TU Wien Industrie 4.0 Pilotfabrik Aspern eine beispielhafte Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) auf. Erkenntnisse liefern wertvolle Impulse für zukünftige industrielle Produktionsprozesse. TÜV AUSTRIA hat eine White Paper-Reihe mit dem Titel "Sicherheit in der Mensch-Roboter-Kollaboration" gestartet www.tuv.at/industrie40.

Die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter ist in der Wirtschaft der Zukunft nicht mehr wegzudenken. TÜV AUSTRIA, Fraunhofer Austria und Joanneum Research bringen spezifisches Know-how in der Risikobeurteilung im Sinne der Maschinensicherheit, der IT-Security, im Produktionsmanagement und der Produktionslogistik sowie in der messtechnischen Beurteilung von MRK-Anlagen ein. Die TU Wien Industrie 4.0 Pilotfabrik ermöglicht ein Testen und Forschen neuer Produktionskonzepte in einer geschützten, risikoarmen Umgebung.

Sicherheit spielt dabei eine große Rolle. Christoph Schwald, Corporate Innovation Manager des TÜV AUSTRIA: "Effizienzsteigerung und Qualitätsverbesserung können in einer MRK-Anwendung nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn entsprechende Sicherheitssysteme berücksichtigt werden. Sicherheit ist dabei ganzheitlich zu denken: funktionale Sicherheit wie auch Informationssicherheit. In einem Industrie 4.0-Kontext wachsen IT- und Maschinensicherheit komplett zusammen."

TÜV AUSTRIA White Paper-Reihe "Sicherheit in der Mensch-Roboter-Kollaboration" steht jetzt zum kostenlosen Download zur Verfügung unter: www.tuv.at/industrie40

Weiter geht es mit dem Kongress-Programm!

Hier finden Sie das komplette Programm