CALL FOR PAPER

Reichen Sie noch heute Ihre Themenvorschläge bei uns ein!

Einsatzfelder, Technologien, Sicherheitskonzepte, Normen und Kosten. Zahlreiche Aspekte rund um die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) müssen beleuchtet werden. Dafür ist das Forum Mensch Roboter die ideale Plattform und Pflichttermin für alle, die sich mit der Einführung von kollaborierenden Robotersystemen bereits beschäftigen. Das Forum steht für einen direkten wettbewerbsneutralen Wissenstransfer zwischen Forschungseinrichtungen, Herstellern und Anwendern aus der Industrie.

Themenbereiche

Die Vorträge können die folgenden Bereiche der Mensch-Roboter-Kollaboration ansprechen, sind jedoch nicht darauf beschränkt:

Innovative und erfolgreiche Anwendungen von sicheren MRK-Systemen in Montage und Produktion

  • Stand der kollaborativen Roboter-Technologie
  • Aktuelle Roboteranwendung und zukünftige Einsatzfelder von kollaborierenden Roboter: Lösungen der MRK, die zur Kostensenkung, Qualitätssteigerung, Produktivitätssteigerung, Ressourcenschonung und/oder zur Reduzierung der körperlichen Arbeit am Arbeitsplatz beitragen (werden).
  • Sicherheitstechnologien und MRK-Komponenten: Ergebnisse, die zu neuen oder verbesserten Methoden oder Komponenten führen, die zu Robotersicherheit, Flexibilität, Intelligenz, sicheren Betrieb, Abnahme oder sichere Wartung von MRK-Systemen sowie zur physischen Entlastung der Werker beitragen.
  • KI als sicherheitsrelevante Zukunftstechnologie – Anwendungsmöglichkeiten für MRK
  • Sicherheitsanforderungen und rechtliche Rahmenbedingungen von Robotern und Assistenzsystemen

Planung, Einführung und sicheres Betreiben von MRK-Anwendungen „Wo bleibt der Mensch?“ – rechtliche, organisatorische und ethische Fragen zum Umgang mit MRK

  • Faktor Mensch: arbeitspsychologische Akzeptanz / Mitbestimmung
  • Arbeit 4.0: Kompetenzen & Qualifikation, Mitbestimmung
  • Effiziente Planung und Organisation
  • Anwenderberichte von Integratoren und Betreibern: Umsetzungsstrategien / nachhaltige und sichere Lösungen, Motivationsgründe, Planungs-, Veränderungs- und Umsetzungsprozesse , konkreter Mehrwert

Wie können Sie Ihre Themenvorschläge einreichen?


1. Die Vortragsthemen sollten zum Zeitpunkt des Kongress im Oktober 2020

  • (brand-)aktuell sein
  • den letzten Stand der Technik beinhalten
  • möglichst noch nicht in den vergangenen Tagungen und Kongresse zu den Themen Robotik Automatisierung, Digitalisierung und Mensch-Roboter-Kollaboration vorgestellt worden sein
  • den Teilnehmern neue Erkenntnisse und vor allem Umsetzungslösungen bieten






2. Vorschlag für Vortrag – max. 1 Seite

Die schriftliche Bewerbung sollte eine Zusammenfassung des Projekts und seines Technologietransfers mit höchstens zwei Seiten enthalten und Folgendes enthalten:

  • Vortragstitel
  • Teilnehmer (Referent)
  • Kurze Information zu Ihrer Person
  • Firma / Organisation
  • Telefonnummer / E-Mail-Adresse
  • 3-4 inhaltliche Schwerpunkte, die näher beleuchtet werden
  • Inhaltliche Zusammenfassung

Darüber hinaus kann ein Anhang (z. B. Projektberichte, Veröffentlichungen, Video, Dissertation, Poster usw.) bereitgestellt werden.






3. Wer ist als Redner eingeladen?

Bewerbungen können von Einzelpersonen oder Teams eingereicht werden:

  • Universitäten, Forschungseinrichtungen oder Labors
  • Industrie (Produktions- und Montagebetriebe)
    • Inbetriebnehmer, die MRK konkret für automatisierte Prozesse anwenden oder in der Planungsphase sind
    • Ingenieure und Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Robotik, Automatisierung, Montageautomation, Prozessautomation, Innovation, Industrie 4.0 und Technologie
    • CE-Verantwortliche, Produktsicherheitsbeauftragte
    • Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsingenieure, Verantwortliche für Arbeitssicherheit und Gesundheit
    • Betriebsräte, Mitglieder der Gewerkschaft
  • Systemintegratoren, Berater, Dienstleister
  • Hersteller von Industrierobotern, Roboterkomponenten und Automationstechnik
  • … und weitere Experten zum Thema „kollaborative Roboter“ und „Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)“

Ein Team kann von bis zu drei Mitgliedern (Einzelpersonen) im Antrag vertreten werden

Bis zum 14. Februar 2020 haben Sie die Möglichkeit, das Programm inhaltlich mitzugestalten.






4. Einreichen des Vorschlags

Sie reichen Ihren Vorschlag über dieses Online-Formular ein

oder

senden es direkt per E-Mail an email hidden; JavaScript is required!

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen, denen Sie hiermit ausdrücklich zustimmen.