Ihr Wissensupdate am zweiten Tag:

Der Weg zum sicheren MRK-Arbeitsplatz — Ökonomische, arbeitsorganisatorische, ergonomische und soziale Aspekte. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und werden Sie Ihre Fragen direkt im virtuellen Raum los! Gehen Sie mit neuen Impulsen zurück an Ihren Arbeitsplatz.



Jetzt PDF-Programm herunterladen

Programm 02. Tag – 08. Oktober 2020 – ROBOTER MIT DEN MENSCHEN EINFÜHREN


Die Fokus-Themen am zweiten Tag

Roboter & Mensch = ein sicheres Team!? Anforderungen, Risikobeurteilung, Prüfpraxis
Erfolgreiche Investitionen in die Mensch-Roboter-Zusammenarbeit – Ergebnisse einer Studie
Mit Robotern macht die Arbeit Spaß! Kompetenzen & Qualifikation für die digitale Produktion
Mensch-Roboter-Kollaboration: Arbeitsgestaltung der Zukunft – mitbestimmt
Arbeitsschutz & Faktor Mensch – Gestaltung sicherer und akzeptierter MRK-Arbeitsplätzen
09.00
-
09.30

Begrüßung und Einführung in den Tag

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Chief Innovation Officer (CINO) und Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG


09.30
-
10.00

Roboter & Mensch = ein sicheres Team!?

Pascal Staub-Lang, Leiter Kompetenzzentrum Maschinensicherheit, TÜV SÜD Industrie Service GmbH

  • Anforderungen an die sichere Integration von Robotersystemen
  • Kollaborierend oder koexistierend – Hauptsache sicher
  • Schutzeinrichtungen richtig auslegen – Risikobeurteilung in der Praxis
  • Strategie zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen an Robotern
  • Berichte aus der Prüfpraxis – Das ist bei Robotern so passiert!

10.30
-
11.00

Wenn klassische ROI-Berechnungen versagen – Wie muss man für mehr Investitionsbereitschaft in smarte Produktion und MRK werben?

Lucian Dold, General Manager Global Account Management, OMRON Europe B.V.

  • Mensch-Roboter-Kooperation und smarte Produktion muss man neu denken
  • Ganzheitliche Nutzwertanalysen bestimmen Investitionsentscheidungen
  • Geschäftsmodellableitung aus Technology Push und Organisation!
  • Wie bewertet man den Nutzwert und die Gesamtprofitabilität von MRK?

11.30
-
12.00

MRK einführen – Arbeitsschutzrecht liche Vorgaben und Erfahrungswerte

Dr.-Ing. Peter Heiligensetzer, Geschäftsführer, MRK-Systeme GmbH

  • Arbeitsschutz im Umgang mit Robotern in Koexistenz und Kollaboration
  • Was ist zu tun, bevor Roboter gemeinsam mit Menschen an die Arbeit gehen?
  • Was müssen Sicherheits- und Arbeitsschutzbeauftragte klären?
  • Erfahrungswerte, wie man die Hürden gemeinsam überwindet.

13.00
-
13.30

Akzeptanz neuer Technologien am Beispiel von MRK: Warum die „gute“ Gestaltung von Technologie alleine nicht ausreicht

Dr. Angelika Trübswetter, Bereichsleitung User-Centred Change, YOUSE GmbH

  • MRK-Implementierung als menschzentrierten Transformationsprozess gestalten
  • User-Centred Change als Implementierungsstrategie denken
  • Technikethik und MRK

14.00
-
14.30

Mitbestimmen und mitgestalten – Akzeptanzförderung durch Beteiligung des Betriebsrats bei der Einführung von MRK-Systemen

Dr. Claudia Niewerth, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM, Ruhr-Universität Bochum

  • Arbeitspolitische Gestaltbarkeit von MRK-Systemen
  • Regulierungsrelevante Handlungsfelder für die betriebliche Mitbestimmung
  • Einführungsleitfaden für Betriebsräte zur Beteiligung an Mensch-Roboter-Kollaboration

15.00
-
15.30

Robotereinsatz in Ausbildung und Kompetenzentwicklung mit Spaß!

Jens Mühlegg, Technical Sales Support Universities and Education Centers, FANUC Deutschland GmbH

  • Robotertechnik in der beruflichen Ausbildung
  • Was (jungen) Menschen im Umgang mit Robotern Spaß macht!
  • Training und Qualifizierung: Wie bringe ich Werkern Freude an der Robotik und MRK bei?
  • Robotik im Teamwettbewerb – FANUC Erfolg bei der World Skills Challenge

15.30
-
16.00

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Chief Innovation Officer (CINO) und Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, SCHUNK GmbH & Co. KG


Ende des virtuellen Forums Mensch Roboter



Forum Mensch Roboter

Das Forum für die Mensch-Roboter-Kollaboration

07. bis 08. Oktober im virtuellen Konferenz-Raum


Gratis dazu: 1 Jahr die Zeitschrift Computer&AUTOMATION

Jetzt direkt anmelden